05. Apr 2011

Bundesrätin Leuthard hat mit italienischem Amtskollegen Energiefragen erörtert

(UVEK) Bundesrätin Doris Leuthard hat sich heute anlässlich ihres Arbeitsbesuchs in Rom mit Paolo Romani, dem Minister für wirtschaftliche Entwicklung, getroffen. Im Zentrum der Gespräche standen Fragen zur Energiepolitik. Beide Seiten haben sich darauf verständigt, den Energiedialog auf Ministerebene zu verstärken und für den Energiebereich ein breit gefasstes Memorandum of Understanding zu erarbeiten.

Bundesrätin Doris Leuthard hat den zweitätigen Arbeitsbesuch in Rom genutzt, um sich heute mit Paolo Romani zu treffen, der als Minister für wirtschaftliche Entwicklung für Energiefragen zuständig ist. Dabei haben sie beschlossen, den seit 2009 auf Direktorenstufe laufenden Energiedialog zwischen den beiden Ländern zu intensivieren und zur Vertiefung der Energiedossiers ein Memorandum of Understandig über die gesamte bilaterale Energiepolitik zu erarbeiten (Produktion, Netze, Sicherheit). Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind eng: Schweizer Unternehmen exportierten und transportierten 2010 Strom im Wert von 2,1 Mia. Franken nach Italien, die Investitionen in italienische Kraftwerke beliefen sich auf 3,5 Mia. Franken.

Gasleitungen und NEAT
Bundesrätin Leuthard informierte ihren italienischen Amtskollegen zudem über die Reparaturarbeiten an der Transitgasleitung im Grimselgebiet, die im Sommer durch Murgänge beschädigt worden war und vor Weihnachten provisorisch wieder in Betrieb genommen werden konnte. Ende März gewährte das Eidgenössische Rohrleitungsinspektorat bis auf Weiteres die Verlängerung des provisorischen Betriebs. Mittelfristig ist eine definitive Verlegung der Transitleitung geplant.

Anlässlich des gestern begonnenen Arbeitsbesuchs hat sich Bundesrätin Leuthard auch mit Verkehrsminister Altero Matteoli und mit Vize-Verkehrsminister Roberto Castelli getroffen. Dabei kamen u.a. die Neue Eisenbahnalpentransversale (NEAT) und die Südanschlüsse sowie das Transeuropäische Verkehrsnetz zur Sprache. Bundesrätin Leuthard hat Minister Matteoli zu einem Besuch in die Gotthard-Region eingeladen.

Text: www.news.admin.ch

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Follow us