25. Feb 2011

Der Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1umfasst bis zu 89 Siemens-Turbinen à 3,6 MW, die eine Gesamtkapazität von bis zu 320 MW ergeben.

DONG Energy baut 320 MW-Offshore-Windpark

(PM) Dong Energy hat die Entscheidung für den Bau des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 1 im deutschen Teil der Nordsee getroffen. Mit der Umsetzung ist eine Investition von annähernd 1 ¼ Mrd. EUR verbunden.

Das Unternehmen betreibt weltweit Offshore-Windkraft-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 700 MW.

Der Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1umfasst bis zu 89 Siemens-Turbinen à 3,6 MW, die eine Gesamtkapazität von bis zu 320 MW ergeben. Mit dem Windpark lässt sich CO2-neutraler Strom für den Energiebedarf von ungefähr 330‘000 deutschen Haushalten erzeugen.

„Borkum Riffgrund 1 wird Dong Energys erster Offshore-Windpark in Deutschland sein. Ich bin zuversichtlich, dass es uns als Marktführer im Offshore-Windbereich möglich sein wird, eine entscheidende Rolle im interessanten und sich schnell entwickelnden deutschen Markt zu spielen,“ so Anders Eldrup, CEO von Dong Energy.

Nachhaltig im deutschen Windmarkt etablieren
Mit Borkum Riffgrund 1 möchte sich das Unternehmen im wachsenden deutschen Offshore-Windmarkt nachhaltig etablieren. Gleichzeitig ist das Projekt ein wichtiger Beitrag zur Schaffung eines ausgewogenen Offshore-Windpark-Portfolios im Hinblick auf unterschiedliche geographische und marktregulatorische Gegebenheiten.

Für den in dieser Anlage produzierten Strom wird Dong Energy nach Inbetriebnahme für die Dauer von etwa 13 Jahren einen garantierten Mindestpreis pro kWh erhalten. Danach wird DONG Energy den Strom zum gängigen Marktpreis anbieten.

Windstrom ab 2014
Mit dem Baubeginn wird im Jahr 2013 gerechnet. Die Stromproduktion würde dann in 2014 beginnen. Der Windpark wird in der Nordsee ungefähr 55 km vor der Nordwestküste Deutschlands liegen. Dong Energy entwickelt ausserdem das benachbarte Borkum Riffgrund 2 Projekt. Für dieses Projekt wurde aber noch keine Investitionsentscheidung getroffen.

Gemäss eigenen Angaben hat Dong Energy hat weltweit mehr grosse Offshore-Windparks gebaut als jedes andere Unternehmen und ist damit unzweifelhaft Marktführer in der Branche. Dong Energy produziert heute Strom aus ungefähr 700 MW installierter Offshore-Windkraft. Zusätzlich befinden sich annähernd 1'000 MW in Grossbritannien und Dänemark in der Bauphase.

Text: Dong Energy

1 Kommentare
> alle lesen
Erik Rummer @ 25. Feb 2011 21:43

Dank der deutsche Einspeisevergütung und der mitlerweile ausgereiften Offshore-Technik kommt jetzt richtig Bewegung in die Energiebranche. Auch Schweizer Stadtwerke wollen sich an solchen Windparks beteiligen, zum Beispiel die IWB in Basel (www.die-energie-bin-ich.ch). Jetzt kommt es darauf an, dass der Stromtransport von diesen Windparks in die europäischen Zentren klappt.

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Elektroinstallateur

BE Netz AG mit Sitz in Ebikon ist tätig im Bereich erneuerbarer und effizienter Nutzung von Energie. Wir leisten qualitativ hochstehende Arbeit in der Planung und der Installation von Energieanlagen. Zur Verstärkung unse...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us